Ursache und Korrektur von Ballenzehen (Hallux Valgus)

Die langfristige Verwendung von schmalen Schuhen hat dauerhafte Auswirkungen auf die funktionelle Anatomie des Fußes und ist zu Recht mit der Bildung von Ballenzehen verbunden - einer schmerzhaften Beule, die sich am Großzehengelenk entwickelt. Während viele glauben, dass Ballenzehen vererbt werden, belegen Forschungsergebnisse dass schmale Schuhe, insbesondere an noch wachsenden Füßen, die Ursache für Ballenzehen sind.



Ein Ballenzeh bildet sich, wenn der Fuß chronisch in einen Schuh mit einer schmalen Zehenbox gedrückt wird, wodurch sich der erste Knochen unter dem großen Zeh wiederholt nach außen dreht. Gleichzeitig dreht sich der große Zeh nach innen und drückt das Gelenk nach außen. Auf diese Weise entstehen Ballenzehen und durch den ständigen Gebrauch enger Schuhe wird dieser Prozess beschleunigt, was zu einer schlechten Fußgesundheit führt.


Warum sind die meisten Schuhe überhaupt schmal? Schlicht und einfach: Ein schmaler Schuh sieht besser aus und ist schlanker. Bei den meisten Sportschuhen sorgt eine schmale Zehenbox dafür, dass der Schuh aerodynamisch und schnell aussieht. Die wirklichen Kosten dieser Konstruktion sind jedoch die schweren Eingriffe in die natürliche Form und Funktion des menschlichen Fußes.



Es ist nicht nur die fehlende Zehenfreiheit eines Schuhs, der Ballenzehen verursacht. Die Absatzhöhe(Sprengung) eines Schuhs, von hochhackigen Modeschuhen bis hin zu Laufschuhen mit gepolstertem Absatz, wirkt sich ebenfalls negativ aus. Eine Studie von Harvard Women's Health Watch aus dem Jahr 2011 ergab, dass das Gehen und Laufen in hochhackigen Schuhen das Körpergewicht schnell nach vorne bringt und starken Druck auf die Vorderseite des Fußes ausübt. Dieses zusätzliche Gewicht und der Druck zwingen den Vorderfuß in den vorderen Bereich des Schuhs, wodurch sich die Zehen nach innen beugen und sich fest zusammendrücken. Wenn der Schuh in diesem Zustand eine schmale Zehenbox hat (wie die meisten Schuhe mit Absatz), kann er diesen Druck nicht anders kompensieren als die Zehen zusammenzudrücken. Folglich fordert jeder Schritt seinen Tribut und so entsteht ein schmerzhafter Ballenzeh.


Letztendlich sollte Ihr Schuhwerk keine Schmerzquelle sein. Wenn Ihr Schuh breit ist, reicht das nicht aus. Er muss flach sein, um die Fähigkeit der Zehen, sich auszudehnen und dem Körper Halt zu geben, optimal zu stärken, was nicht nur das Wachstum der Ballenzehen stoppt, sondern auch zu einem stabilen Gleichgewicht beiträgt. Ein weiterer Mehrwert der Spreizung der Zehen besteht darin, dass der Fuß wieder auf natürliche Art und Weise trainiert wird. So werden wieder Muskeln beansprucht, die seit Jahren oder gar Jahrzehnten unterentwickelt sind, durch Absätze(Sprengung von 10mm und mehr) und zusammengedrückte Zehen. Dies sind nur einige der vielen Vorteile, die sich ergeben, wenn sich der Fuß in seinen natürlichen Zustand ausdehnen kann.


Die Quintessenz ist, dass die Füße wie Samen sind und bei fortgesetzter Pflege gedeihen. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Schuh mit einer Struktur zu tragen, die perfekt zu der Form und den funktionalen Bedürfnissen des menschlichen Fußes passt. Wenn Sie mit Ihren Füßen wieder auf einem gesunden und schmerzfreien Pfad gehen möchten, sollten Sie nur noch Schuhe mit einer natürlichen Fußform(breite Zehenbox) und keiner bis minimaler(nicht mehr als 4 mm) Sprengung(Absatzhöhe) tragen. Dies wäre der allererste Schritt zur Besserung, den Sie selbst ohne ärztliche oder physiologische Hilfe unternehmen können.

Denken Sie immer daran, dass das Hallux Valgus Problem auf das Schuhwerk zurückzuführen ist!


Quellen:

Loli PJ. What to do about bunions. Harvard Womens Health Watch, 2011, pp.4-7

Mei et al. A comparative biomechanical analysis of habitually unshod and shod runners based on foot morphological differences. Hum Mov Sci, 2015; 42:38-53.

0 Ansichten